UBONGO Junior 3D vom KOSMOS Verlag

Wir lieben Spiele bei denen gebaut und geknobelt werden muss.  Umso gespannter war ich auf Ubongo Junior 3D vom  KOSMOS Verlag.

Ein vertracktes Legespiel das bereits in verschiedenen Varianten auf dem Markt ist und nun mit Ubongo Junior 3 D das Lege- und Puzzelfieber auch in unser Kinderzimmer bringt.

Das Spiel ist für Kinder ab 5 Jahren empfohlen und kann mit bis zu 4 Spielern gespielt werden. 

In der Stabilen Ubongo Box sind 50 Legetafeln mit 100 Aufgaben in vier verschiedenen Schwierigkeitsstufen, 32 Bausteine, 120 Edelsteine mit Stoffbeutel, eine Sanduhr, eine Messgiraffe und Spielanleitung enthalten.

Das Spiel ist schnell vorbereitet und die Regeln leicht zu verstehen.

Gewonnen hat, wer am schnellsten den höchsten Turm gebaut hat. Einfach oder?

Das denkt man, ist es aber gar nicht.

Auf den Legetafeln ist ein weißes Feld, die sogenannte Grundfläche, diese muss mit den vorher ausgesuchten Bausteinen belegt werden ohne das die Bausteine den farbigen Teil berühren. Da die Bausteine 3 Dimensional sind, wird dies zu einer kniffligen Aufgabe. Nachdem die Grundfläche belegt wurde, muss mit den restlichen Steinen ein möglichst hoher Turm gebaut werden der auch stehen bleibt. Nach Ablauf der Zeit wird mit der Messgiraffe der höchste Turm ermittelt. Alle Spieler erhalten entsprechend der Turmhöhe Diamanten. Nach Spielanleitung sollen insgesamt 6 Runden gespielt werden um den endgültigen Gewinner zu küren. Dies kann aber auch ganz individuell gestaltet werden :)

Ubongo Junior 3D ist ansteckend und hat uns sofort mit dem Puzzel- und Knobelfieber infiziert.

Das Spiel eignet sich auch für Spieler unterschiedlichsten Alters. Nils hat leichtere Legetafeln genommen und Laura schwere und ich die ganz schweren, so kann prima zusammengespielt werden ohne das es für den einen zu leicht oder zu schwer ist.

Ganz spielerisch wird beim spielen nicht nur das logische Denken und räumliches Vorstellungvermögen gefördert sondern auch das Konzentrationsvermögen und die Ausdauer geschult.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0