Produkttest Burg Mengenstein von Ravensburger

Aus den Herbstferien zurück lachte uns ein Paket von der Firma Ravensburger an.

Ravensburger hat uns als Testfamilie für ihr Neues Spiel Burg Mengenstein ausgewählt und uns ein Test Spiel geschickt. Vielen Dank hierfür, wir haben uns sehr gefreut.

 

Burg Mengenstein ist ein Spiel aus der Reihe spielend neues Lernen von Ravensburger für Kinder von 4 bis 8 Jahren. Es eignet sich für 2-4 Spieler und dauert ca. 15-20 min pro Runde. Dieses Lernspiel fördert das Erfassen von Mengen, erstes Zählen und gruppieren. Und wie ich finde auch das Erkennen von Farben und Formen und erstes Zuordnen.

 

Das Spiel getest haben N. 3,5 Jahre, L. 6,5 Jahre, ich, Papa und Oma.

 

Im Spiel enthalten sind 1 Papp-Turm, 1 Spielplan, 6 Motivwürfel, 4 Ritterfiguren, 2 Schnippsteine, 1 Holzmarker, 1 Schnippplan aus zwei Teilen, 1 Spielanleitung.

Vor dem Spielen folgt der Aufbau. Die nötigen Teile sind aus dicken, stabilem Karton gefertig und optisch sehr ansprechend. L. konnte anhand der Bilder auf dem Karton und in der Beschreibung das Spiel schon alleine aufbauen.

Die Spielanleitung ist verständlich geschrieben und durch beispielhafte Abbildungen von Spielsequenzen schnell verstanden.

Ziel des Spieles ist es, mit seinem Ritter als Erster einmal am Schachtelrand über die Burgmauer zu ziehen und als Erster wieder am Turm anzukommen.

Zum Vorwärtskommen werden die 6 Motivwürfel und der kleine Holzmarker oben in den Turm geworfen. Je nach dem ob der Holzmarker auf der Brücke oder auf der Wiese landet darf der Spieler mit dem kleinen oder großen Schnippstein spielen.

Die Motivwürfel zeigen unterschiedliche Symbole in unterschiedlichen Farben. Diese finden sich auch auf dem Schnippplan wieder. Der Spieler muss nun entscheiden mit welcher Farbe oder mit welchem Symbol er am meisten Felder vorwärts kommen kann.

Anschließend versucht der Spieler den Schnippstein so zu schnippen, dass er auf dem favorisierten Symbol zum liegen kommt.

Das Schnippen erfordert sehr viel feingefühl und fördert ungemein die Motorik sowie die Konzentration. Uns fiel es noch sehr schwer das Schnippen so zu dosieren das der Schnippstein auf dem Schnippplan landet und nicht quer durchs Zimmer schoss. Dies kann schnell zu Frust bei den Kindern führen. Abhilfe haben wir hier ganz leicht geschafft indem wir den oberen Rand des Schnippplanes an den Spielkarton geschoben haben. So konnten die Schnippsteine nicht mehr zu weit sausen und selbst N. hat es durch die Begrenzung schnell hinbekommen erfolgreich zu schnippen.

Das Feld auf dem der Schnippstein zum liegen kommt wird mit den Motivwürfeln verglichen und man darf so viele Felder vorrücken wie Würfel zum Feld passen.

Spätestens nach der zweiten Spielrunde waren die Regeln bei allen verstanden und wir hatten sehr viel Spaß.

Besonders gut hat mir an Burg Mengenstein gefallen, dass es beide Kinder zusammen spielen können und jeder trotz des Altersunterschied Individuell gefördert wird, ohne das es langweilig oder zu anstrengend wird. Ein wirklich sehr schönes Spiel was auch schon jüngere Kinder gut umsetzen können. Optisch sehr ansprechend gestaltet und qualitativ sehr gut verarbeitet.

Das Schnippen des Steines erfordert sehr viel feingefühl und muss erst mal geübt werden, bis es so erfolgen kann wie von den Spielmachern gedacht. Mit einfachen Mitteln kann man aber den Kindern helfen und zu einfach wäre ja auch langweilig ;)

 

Das Fazit meiner Test Kinder: Unser Neues Lieblingsspiel!

Ich kann es Euch nur Empfehlen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0